Rohköstliche Pralinen mit Dattelfüllung

Der dritte Advent ist da und auch heute wollen wir dir ein Rezept aus unseren Weihnachtsleckereien verraten. Wir haben uns dazu rohköstliche Mandel-Kakao-Pralinen mit Dattelfüllung ausgesucht.

Rohkost und Weihnachten?

In der Rohkost werden alle Lebensmittel roh, natürlich und in ungekochtem Zustand gegessen. Nichts wird über 42°C erhitzt und gebacken wird auch nicht. Doch was heißt das für die weihnachtlichen Naschereien? Keine Kekse oder andere süße Leckereien?

Nein, so ist es nicht. Weihnachten und Rohkost harmonieren ganz fabelhaft, denn die Rohkost besteht nicht nur aus Salaten und grünen Smoothies. Es gibt eine Menge an gesunden Alternativen für die süße Küche und vor allem für die Weihnachtsnascherei.

Wir haben heuer schon einige roh-vegane Weihnachtsleckereien gezaubert und noch viel mehr Rezepte entdeckt, die wir unbedingt probieren möchten. Das tolle dabei ist, dass wir kreativ sein können und Zutaten auch mal abändern. So entstehen neue Kreationen, ganz nach unserem Geschmack.

Das Rezept für die roh-veganen Apfelpralinen haben wir dir bereits verraten. Bist du neugierig und möchtest mehr erfahren, dann klick doch einfach hier.

Selbstgemacht ist doch am Besten

In den herkömmlichen Süßigkeiten aus dem Handeln ist sehr viel verarbeiteter Zucker versteckt und wir haben für uns herausgefunden, dass uns das nicht guttut. Daher verzichten wir auf Haushaltszucker. Alternative Süßigkeiten aus dem Handeln sind teilweise sehr teuer und dabei ist es so einfach kleine Naschereien selbst zu machen.

Zugegeben, es ist leichter, sich eine Kekspackung aus dem Handel zu holen und manchmal sind selbstgemachte Leckereien mehr Arbeit, aber es zahlt sich aus, denn du tust deinem Körper was Gutes.

Nur ein paar Zutaten

Einer unserer rohköstlichen Lieblingsweihnachtsnaschereien sind die selbstgemachten Pralinen mit Dattelfüllung. Schnell, lecker und gesund.

Für das Grundrezept benötigst du nur ein paar Zutaten – Nüsse, Datteln, Kakaopulver, Kokosöl, Zitrone und Blütensalz. Du kannst die Pralinen auch mit weiteren Gewürzen (z.B. Vanille, Zimt, Lebkuchengewürz, Spekulatiusgewürz) verfeinern – so bekommen sie ein weihnachtliches Aroma.

Wir haben unsere Pralinen zu Kugeln geformt. Das kannst du aber ganz leicht abändern und dir eine andere Form aussuchen (z.B. Würfel, Dreiecke). Sei kreativ und mache für dich, deine Familie und Freunde selbstgemachte weihnachtliche Pralinen.

Wusstest du, …?

Kakao zählt zu den süßen „Superfoods“ und hat eine Fülle an wichtigen Nährstoffen, insbesondere Mineralstoffe, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe. Er gilt vor allem als der größte natürliche Magnesiumlieferant. Magnesium ist wichtig für viele Stoffwechselvorgänge in unserem Körper.

Kakao hat unter anderem eine beruhigende und entspannende Wirkung auf den menschlichen Körper, aber auch eine konzentrationsfördernde und anregende Wirkung durch eine geringe Menge an Koffein und Theobromin. Kakao enthält die essentielle Aminosäure Tryptophan, die im Körper in das Glückshormon Serotonin umgewandelt wird.

Ab in die Küche…

Zutaten

(32 Stück)

Pralinen Hülle

  • 200 g Mandeln
  • 50 g Haselnüsse
  • 8 x Medjool Datteln

Füllung

  • 4 g natives Kokosöl
  • 10 x Medjool Datteln
  • eine Prise Blütensalz
  • 6 g Kakaopulver Rohkostqualität, ungesüßt, entölt
  • ½ Zitronensaft frisch
  • etwas Kakaopulver zum Wenden

Vorbereitung

  1. Weiche die Mandeln und Haselnüsse über Nacht (mind. 12 Stunden) ein.

Durch das Einweichen im Wasserbad beginnt der natürliche Keimprozess. Enzyme werden aktiviert und die Phytinsäure wird abgebaut. Die Nüsse sind durch das Einweichen leichter verdaulich.

  1. Spüle die Mandeln und Haselnüsse gründlich mit Wasser. Das Einweichwasser sollte abgegossen werden.

Zubereitung

Pralinen Hülle

  1. Gib die Mandeln und Haselnüsse in einen Hochleistungsmixer und mixe die Zutaten.
  2. Entkerne die Datteln (8 Stück) und füge diese hinzu und mixe die Masse nochmals, bis sie cremig ist.

Füllung

  1. Entkerne die Datteln (10 Stück) und zerdrücke sie zu einer klebrigen Masse. Am besten gelingt dies mit einer Gabel.

Verwende weiche Datteln, sonst kannst du diese nicht gut verarbeiten. Falls du keine weichen Datteln bekommst, kannst du alternativ auch eine Dattelpaste verwenden oder du weichst deine Datteln zuvor mind. 6 Stunden in etwas Wasser sein.

  1. Schmelze das Kokosöl gemeinsam mit dem Blütensalz in einem Wasserbad.
    Achte dabei auf die Temperatur (bis 42 °C). Kokosöl schmilzt bereits bei zirka 24 °C!
  2. Vermische nun die Datteln und das geschmolzene Kokosöl mit den restlichen Zutaten und knete die Masse bis alle Zutaten gut miteinander vermischt sind.

Pralinen formen

  1. Nimm ein Stück von der Masse der Pralinen Hülle und forme eine kleine Kugel daraus.
  2. Drücke mit dem Daumen leicht in die Kugel und gibt nun ein kleines Stück der Füllung hinein.
  3. Rolle die Kugel erneut und wende sie im Kakaopulver.
  4. Rolle die Kugeln nochmal mit den Fingern nach, um das Kakaopulver zu festigen.
  5. Bewahre die Pralinen in einer Dose im Kühlschrank auf.

Genieß den dritten Adventsonntag und die rohköstlichen Leckereien.

Viel Freude dabei!

FEY – K&M