Blaubeeren-Bananeneis

Was ist ein Sommer ohne Eis. Auch als Veganer muss man darauf nicht verzichten und die gute Nachricht ist, leckeres Eis kann auch zuhause schnell und einfach zubereitet werden.

Auch wenn dieser Sommer bei uns gerade kalt und regnerisch ist, ein Eis geht immer. Selbstgemacht ist uns dabei am Liebsten und das Eis ist schnell zubereitet. Die Kombination aus Blaubeeren und Bananen ist einer unserer Highlights – weitere werden folgen.

Ohne Haushaltszucker oder Geschmacksverstärker

Pflanzliche Lebensmittel in ihrer natürlichen Form ist die Basis unserer Ernährung. Weil unsere Ernährung auf dieser Grundlage fußt, wissen wir genau, was in unseren Körper gelangt, denn Geschmacksverstärker oder ähnlich verarbeitete Produkte sind bei uns tabu.

So einfach – so schnell

Das Rezept ist wirklich einfach und sehr schnell zubereitet. Die Grundlage bilden gefrorene Bananen und Heidelbeeren. Statt Zucker nehmen wir eine Dattel und das Obst selbst gibt ebenfalls eine natürliche Süße.

Brauch es mehr für ein leckere Eis? Nur einen Hochleistungsmixer. Dieser gibt dem Eis seine cremige Konsistenz.

Die gefrorenen Blaubeeren und Bananen sollen vor dem Mixen für 10 bis 15 Minuten auftauen.

AB IN DIE KÜCHE

Vorbereitungszeit: 24 Stunden

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Portionen: eine große Familienportion

ZUTATEN

  • 4 Bananen reif
  • 2 Handvoll Blaubeeren
  • 1 Medjool Dattel
  • frische Blaubeeren und Bananen zum Garnieren

VORBEREITUNG

  • Blaubeeren und Bananen für mindestens 24 Stunden einfrieren.

ANLEITUNG

  1. Gefrorene Blaubeeren und Bananen kurz auftauen lassen (10-15 Minuten) und in einen Hochleistungsmixer geben.
  2. Eine Dattel dazu geben.
  3. Das Ganze zu einer cremigen Konsistenz mixen.
  4. Das selbstgemachte Eis in einer Schüssel anrichten und mit frischen Blaubeeren und Bananen garnieren.

Viel Freude beim Nachzaubern und Naschen!

FEY – K&M